Mumford & Sons live in Düsseldorf

Es hatte was von einer Predigt. Ja, so oder so ähnlich müssen wohl auch Gospelgottesdienste ablaufen. Das Publikum ehrfürchtig in Bewunderung erstarrt, die Predigten aufsaugend bis die Welle der Musik die Besucher erfasst. Und dann geht es ab. Es wird sich in den Armen gelegen, lauthals mitgesungen und hier und da vielleicht auch ein Träne verdrückt, ob der Schönheit und Ergriffenheit der Musik.

Dabei stehen heute anfangs nur vier Musiker auf der Bühne. Ausgerüstet mit Keyboard, Gitarre, Banjo und Kontrabass, im Gepäck zwei mehr als erfolgreiche Alben und eine Menge Hits. Und dann geht es los. Nachdem bereits die guten Half Moon Run und die besseren Mystery Jets die Rolle der Vorband dankend angenommen haben, rollt der Zug Richtung “Babel”.

 

Gut 90 Minuten ziehen die Briten die ausverkaufte Mitsubishi-Electric-Halle (wer denkt sich so einen Namen aus?) in ihren Bann. Musikalisch unterstützt werden die vier immer wieder von einem Trio an Bläsern und ein bis zwei Streichern. Das Schlagzeug ist die meiste Zeit verweist, Druck kommt nur von der – auf dem Boden vor Sänger Marcus Mumford – stehenden Bassdrum, die dieser nach Herzenslust malträtiert. Und dann gibt es ja auch noch die knapp 7.000 Gäste, die jeden Rhythmus dankbar aufnehmen und mitklatschen. Aber sie wissen auch, wann nur andächtig gelauscht werden soll. Ein entspanntes Publikum.

Highlight ist eindeutig die Beleuchtung. Eine über den halben Innenraum gespannte Lichterketten-Decke macht das Konzert für das im vorderen Bereich stehende Publikum noch ein wenig heimeliger.

Zwischendurch bleibt sogar noch Zeit die Fußball-Ergebnisse durchzusagen. Das sah bei Noel Gallagher noch etwas anders aus. Ein schöner Abend. Auch wenn am Ende auch das Gefühl zurück bleibt, das eine Halle dieser Größenordnung nicht die richtige Umgebung für eine solche Band ist. Die kleinen Club-Gigs sind Vergangenheit, es bleibt also nur auf eine Open Air Tournee zu hoffen.

Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons
Mumford & Sons