Satellite Stories – Phrases To Break The Ice Presse

Kennt man die?
Wir haben den Slow Magic-Remix der Single “Sirens” schon vor einigen Wochen gefeatured. Zudem geisterte dieser schon durch diverse Blogs und war auf der “Hype Machine” zwischenzeitlich in den Top 10 der “Most Popular Tracks on Blogs Now”. Bei wearehunted.com war der Song zwischenzeitlich sogar auf Platz 1 der nachgefragten Songs! Also ja, die kann man kennen.

Und das Album?
Wer mit soviel Vorschusslorbeeren startet, muss auch erstmal wieder was reinholen. Machen die jungen Finnen und legen direkt mal los wie die Feuerwehr. Satellite Stories (übrigens nicht zu verwechseln mit Steaming Satellites) laufen erst gar nicht Gefahr sich in komplexen Songstrukturen zu verlieren, sondern visieren die Tanzfläche an. Kommt gut und klappt. Melodische Gitarrenriffs gepaart mit Dauersalve aus dem Schlagzeug feuern auf die Tanzbeine. Thematisch stehen die allseits beliebten Themen “Liebe, unausgesprochene Liebe und verschmähte Liebe” im Vordergrund.

Killersongs?
Anti-Lover
Helsinki Art Scene (obwohl oder gerade durch die frappierende Ähnlichkeit zu Two Door Cinemas “I Can Talk”

Klingt wie?
Two Door Cinema Club. Musikalisch und gesanglich. Dabei kommen Satellite Stories aus der Kleinstadt Oulu in Finnland. Stehen also generell nicht unter Verdacht auf der britischen Indiepop-Welle mitzuschwimmen. Und Two Door Cinema Club haben die Musikrichtung ja auch nicht erfunden. Also ab dafür.

Wertung?
Hier wird kein Genre neu erfunden. Aber die Schublade gut gefüllt.
7,0

Links
http://satellitestories.com/
https://www.facebook.com/satellitestories