Philipp Poisel – Projekt Seerosenteich – Eine Konzertreise(Live)

Philipp Poisel erinnert immer ein wenig an den jungen Herbert Grönemeyer, den Mann bei dem man auch besser mit Booklet vor den Lautsprechern sitzt, um mehr als Textfragmente zu erhaschen. Ganz so extrem ist es bei Poisel nicht, die Art zu singen darf aber durchaus als eigen bezeichnet werden. Und auch textlich schafft es Philipp Poisel diesem Vergleich Stand zu halten. Da ist es kein Wunder, dass eben dieser Grönemeyer 2008 auf den jungen Liedermacher aufmerksam wurde und ihn auf seinem Label Grönland unter Vertrag nahm. Zwei Studioalben gab es seitdem und den bisherigen kommerziellen Höhepunkt mit dem Beisteuern des Songs „Eiserner Steg“ für den Schweighöfer-Film „What A Man“.

Läuft also gut. Für Poisel Grund genug zwei Gänge zurückzuschalten. Um die Intimität der Anfangskonzerte wiederherzustellen, sollte es eine Konzertreise geben. Auf kleineren Bühnen und vor weniger Zuschauern. So plante, malte und schreinerte der Songwriter allein in einer extra angemieteten Werkstatt Bühnenbilder aus Holz zu jedem der Stücke. Man darf sich das ähnlich künstlerisch wertvoll vorstellen, wie es klingt. Nach jedem Song wurde das Bühnenbild ausgetauscht, die Pausen überbrückten Kleinkünstler.


Foto: Christoph-Koestlin

Durch die sorgsam gewählte und zurückhaltende Instrumentierung verdichtet sich die ansonsten schon sehr eng gestrickte Atmosphäre der Songs. Laut wird es nur bei „Zünde alle Feuer“ und „Als gäbs kein Morgen mehr“, wobei letzteres in der Studio- oder regulären Liveversion druckvoller daherkommt. Der Rest des Albums bleibt ruhig. Das namensgebende „Seerosenteich“ blüht geradezu auf in dieser Konstruktion und mit jeder Sekunde wird klar, wieviel Spaß Poisel bei diesem Projekt mitbringt. Bei “Eisener Steg” darf sogar Schweighöfer selbst auf dem Klavier mitklimpern. Und spätestens wenn die (meist weiblichen) Zuschauer zum Chor bei “Ich will nur” einstimmen, dürfte selbst dem härtesten Kerl die Flatter gehen.

Nun also die CD, im Herbst dann die DVD. Dürfte ebenfalls spannend werden.

Mit jedem deiner Fehler (Probe)

Projekt Seerosenteich Trailer

Projekt Seerosenteich – Eine Konzertreise
CD 1:
01 Schweigen ist Silber
02 Für keine Kohle dieser Welt
03 Wo fängt dein Himmel an
04 Markt und Fluss
05 Im Garten von Gettis
06 Halt mich
07 Eiserner Steg
08 Liebe meines Lebens
09 Seerosenteich

CD 2:
01 Zünde alle Feuer
02 Ich und Du
03 Hab keine Angst
04 Wie soll ein Mensch das ertragen
05 Mit jedem deiner Fehler
06 Durch die Nacht
07 Bis nach Toulouse
08 Zwischen innen und außen
09 Als gäb’s kein Morgen mehr
10 Ich will nur

Live:
07.12.2012 Nürnberg – Meistersingerhalle
08.12.2012 München – Circus Krone
10.12.2012 Aachen – Eurogress
11.12.2012 Luxemburg – Philharmonie
12.12.2012 Frankfurt – Alte Oper

07.01.2013 Salzburg (AT) – Arena
08.01.2013 Wien (AT) – Museumsquartier
10.01.2013 Leipzig – Haus Auensee
11.01.2013 Dresden – Messe
12.01.2013 Gera – KuK
14.01.2013 Stuttgart – Liederhalle / Beethovensaal
15.01.2013 Friedrichshafen – Graf-Zeppelin-Haus
16.01.2013 Baden-Baden – Festspielhaus
13.03.2013 Bielefeld – Stadthalle
14.03.2013 Hannover – AWD hall
15.03.2013 Oberhausen – König Pilsener Arena
17.03.2013 Bremen – Pier 2
18.03.2013 Hamburg – CCH 1
19.03.2013 Berlin – Tempodrom

www.philipp-poisel.de
www.facebook.com/Philipp.Poisel.offiziell

Amazon / iTunes