Category archives: Plattenkritik

  • Get Cape. Wear Cape. Fly - Maps

  • „Hands me down“, geschrieben von der Band mit dem schwierig zu merkenden Namen, war eines der schönsten Lieder des Jahres 2010. Mit demselben schnoddrigen Süd-Ost-England-Akzent, mit dem schon Mike Skinner mit The Streets seine Lines in die Welt schoss, legt der bekennende Occupy-Aktivist Sam Duckworth nun sein mittlerweile viertes Album "Maps" vor. Das erinnert teilweise an die Intensität, mit[...]
  • Eye Emma Jedi - EP

  • 100 Leute haben wir gefragt: “Nennen Sie eine bekannte und qualitativ gute Band aus Norwegen.” Auf Platz 1: Kakkmaddafakka Auf Platz 2: Röyksopp Auf Platz 3: Katzenjammer Und dann hört es auch schon auf, wenn man nicht auf A-ha und Turbonegro zurückgreifen möchte. Musik aus Norwegen war bisher noch nicht der Exportschlager schlechthin. Das könnte, nein das wird sich ändern. Eye Emma Jedi he[...]
  • Der König tanzt - Der König tanzt

  • Der Promotext verspricht „12x Bad Dreampop für die schlaflosen Nächte der modernen Seele. Schläger Move für den Flachland-Befreiungskampf. Schrill Wave gegen das taube Gefühl. Protestmusik zur Zeit.“ Ganz schön viel vorgenommen möchte man zurückrufen. Traut sich aber nicht, angesichts der Fülle und Vehemenz, mit der es einem entgegenschleudert. König Boris von Fettes Brot macht jetzt Solo. Der[...]
  • Of Monsters And Men - My Head Is An Animal

  • Little Talks, den Killersong, kennt mittlerweile jeder. Auf allen Radiostationen einmal quer durch Deutschland wird der Song im Stundentakt gespielt. Aber das Album hat weitaus mehr zu bieten als ein typisches One-Hit-Wonder-Album. Of Monsters And Men sind eine isländische Band, die sich aufmacht die Welt zu erobern. Gegründet 2010, schafften sie es sich über einen Bandwettbewerb bis zum Icelan[...]
  • Between Borders - Asymmetrical EP

  • Ein Mensch ist arbeitslos. Und muss das jetzt irgendwie seiner Familie erklären. Schuld daran ist eine Band aus Düsseldorf/Melbourne/Köln. Between Borders haben ihre erste EP herausgebracht, die auf den Namen Asymmetrical hört. Der nun arbeitslose Mann, arbeitete bei Apple im Marketing und hat bisher die Songs für die Werbekampagnen herausgesucht. Ceasars, Jarvis, Yael Naim, undsoweiterundsofor[...]
  • The Shins - Port Of Morrow

  • The Shins sind zurück. Nach dem Ausflug des Sängers James Mercer zur Schauspielerei und der Nebenband Broken Bells, ist nun das vierte Album veröffentlicht worden. Titel: Port of Morrow. Es soll Menschen geben, die erst durch den Film Garden State auf die Band aufmerksam geworden sind. Das wäre nicht die schlechteste Ausgangslage. In dem Spitzenfilm von und mit Zack Braff (JD [...]
  • Asteroids Galaxy Tour - Out Of Frequency

  • Es gibt diese Bands, deren Songs man auf den ersten Blick nicht direkt auseinander halten kann. Das kann dann entweder als einfallslos oder als stilprägend gesehen werden. Hier überwiegt eindeutig letzteres. Bläser treffen auf Hip Hop Beats , Soul auf Funk und ganz viel gute Laune auf den Hörer. The Asteroids Galaxy Tour haben ein neues Album rausgebracht: Out of Frequency. Und[...]
  • Deichkind - Befehl von ganz unten

  • Es fängt an mit Sounds auf Aggro-Berlin-Niveau. 99 Bierkanister. Deichkind sind wieder da. Nachdem kurzzeitig sogar mal eine Auflösung der Combo im Gespräch war, kommt nun das neue Album „Befehl von ganz unten“. Ein Album, das auf die spektakulären Live-Shows abgestimmt scheint. Mit Songtiteln, bei denen man unweigerlich im Kopf eine Bühnenshow durchchoreografi[...]
  • Kettcar - Zwischen den Runden

  • Sie haben es einem nicht einfach gemacht im Vorfeld der Albumveröffentlichung. Die Ankündigung vermehrt auf Keyboard, als auf Gitarre zu setzen. Die Vorabsingle Rettung, die mehr als einen Anlauf benötigte, um im Ohr anzukommen und das mindestens gewöhnungsbefürftige Video zu eben diesem Song. Aber es ist alles gar nicht so schlimm wie befürchtet. Im Gegenteil. Es is[...]
  • Smith & Burrows - Funny Looking Angels

  • Scheint eine gute Zeit gerade zu sein. Stromberg-Film wird wie erwartet gedreht (vergleiche die letzte Meldung) und mancher Künstler hat sich wirklich noch großartige Musik für die letzte Woche des Jahres aufgespart, um sie dann zu veröffentlichen. Damit das nicht untergeht, hier mal ein Tipp. Smith & Burrows dürften wohl den wenigsten was sagen. Die Editors und We A[...]
  • Sigur Ros - Inni

  • Sigur Rós, eine der künstlerisch anspruchsvollsten Bands der heutigen Zeit haben ihr erstes Live Album auf dem Markt. Was aber viel wichtiger ist: Auch eine Live-DVD. Flimmerndes Bild, körnige Schwarz-Weiß Optik, unscharfe Bilder und viele Detailaufnahmen, die aufgrund des schlechten Lichts kaum mehr als Umrisse erkennen lassen. Und trotz bzw. gerade aufgrund dieser Tatsach[...]